extra-kontakt

c/o Institut für Journalistik
Technische Universität Dortmund
44221 Dortmund

Email an den Verein

Will-Schaber-Preis an Katharina Beckmann

Katharina Beckmann ist die Will-Schaber-Preisträgerin 2009. Die Absolventin erhielt den Förderpreis des EX-Vereins für ihre Arbeit "Was zeichnet Reportagen aus?". Der Preis wurde auf dem Institutstag des Ifj am 15. Mai 2009 in Dortmund vergeben.

In ihrer Arbeit durchleuchtet Beckmann kritisch die aktuelle Praktikerliteratur zu Reportagen und entwickelt auf Basis einer historischen Untersuchung der Genre-Geschichte und einer hermeneutischen Analyse preisgekrönter aktueller Reportagen einen eigenständigen Kriterienkatalog zur Bewertung von Reportagen.

"Die Arbeit ist ein Musterbeispiel für die Kombination, die wir mit dem Will-Schaber-Preis fördern wollen: Wissenschaftliche Exzellenz und hohe Relevanz für die Praxis in den Redaktionen", so EX-Vorsitzender Lars Rinsdorf bei der Preisübergabe. Katharina Beckmann kann sich über ein Preisgeld von 500 € freuen. Außerdem unterstützt EX die Preisträgerin bei der Veröffentlichung ihrer Arbeit als Buch.

Katharina Beckmann setzte sich knapp gegenüber zwei weiteren Arbeiten durch, die es ebenfalls auf die Shortlist des EX-Vorstands für den Will-Schaber-Preis geschafft hatten: Isabelle Aillaud reichte eine hervorragende Arbeit zum Interview in Psychologie und Journalismus ein, Jens Witte eine sehr lesenswerte Arbeit zu Qualität und Vielfalt der Sportberichterstattung deutscher Tageszeitungen.

Mit dem Will-Schaber-Preis zeichnet EX e.V. jedes Jahr die beste praxisbezogene Abschlussarbeit am Institut für Journalistik aus. Der Preis erinnert an den von den Nationalsozialisten in die Emigration getriebenen deutschen Journalisten Will Schaber (1905 - 1996).

Der nächste Will-Schaber-Preis wird auf dem Institutstag im Mai 2010 vergeben. Bewerbungsschluss ist der 31. März 2010.

10. Juni 2009, 10:47 Uhr